· 

BVDW-Studie: 46 Prozent der Deutschen sind „always on“ und immer online erreichbar / 60 Prozent schaffen sich gezielte Offline-Stunden

(SMM) Knapp die Hälfte der Deutschen (46 Prozent) ist „always on“ und immer online erreichbar (49 Prozent der Männer, 43 Prozent der Frauen). Ganze 60 Prozent führen bewusste Offline-Zeiten ein, in denen sie gezielt alle Geräte ausschalten. Die neue Studie „Digitale Nutzung in Deutschland 2018“, die der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. gemeinsam mit der Forschungsagentur DCORE durchgeführt hat, gibt umfangreiche und aktuelle Einblicke in die digitale Nutzung der Deutschen.

Webdesigner für Internetseiten in Aschaffenburg / Webdesign für Landingpage in Aschaffenburg / BVDW-Studie: 46 Prozent der Deutschen sind „always on“ und immer online erreichbar / 60 Prozent schaffen sich gezielte Offline-Stunden
Bild-Quelle: pixabay.com / BVDW-Studie: 46 Prozent der Deutschen sind „always on“ und immer online erreichbar / 60 Prozent schaffen sich gezielte Offline-Stunden

Obwohl mehr als die Hälfte der Deutschen aussagt, auch mal bewusst offline zu gehen, geben 38 Prozent der Befragten (n=1.000) zu, dass es ihnen schwerfällt, offline zu sein. 73 Prozent der Deutschen stimmen der Aussage zu, dass sich Kommunikation immer mehr auf digitale Kanäle verlagert und dass diejenigen, die diese nicht nutzen, „nichts mehr mitbekommen.“

Die Deutschen sind im Zwiespalt: 42 Prozent können sich vorstellen, künftig den Großteil oder alle Einkäufe über das Netz zu erledigen und 38 Prozent sagen sogar, dass sie Produktbewertungen im Web mehr trauen als Beratung in der stationären Filiale. Dem stehen aber auch 71 Prozent gegenüber, die bestimmte digitale Anwendungen nicht nutzen wollen, da sie diese aus Datenschutzgründen für bedenklich halten. Achim Himmelreich (Capgemini), Vize-Präsident des BVDW, sagt: „Beim Thema Digitalisierung sind die Deutschen offenbar schon sehr reflektiert. Viele sehen die Vorteile und wollen darauf nicht mehr verzichten. Gleichzeitig ist den meisten bewusst, dass gewisse digitale Dienstleistungen auch mit Vorsicht zu genießen sind.“

Deutsche befürworten mehrheitlich die Digitalisierung

Trotz vorhandener Bedenken gegenüber einzelner Aspekte befürworten die Deutschen mehrheitlich die Digitalisierung (63 Prozent). „Dabei bedeutet für die Befragten Digitalisierung in erster Linie die Veränderung von Handlungsabläufen und Prozessen, die durch Connected Devices vereinfacht und beschleunigt werden. Digitale Dienste etablieren sich im Alltag, da mittlerweile fast alles online funktioniert, vom Einkaufen über Bank-Geschäfte bis hin zur Unterhaltung, zum Beispiel Video on Demand“, sagt Andrea Eckes, Geschäftsführerin bei DCORE.

Den größten Nutzen für die Erleichterung des Alltags durch die Digitalisierung sehen die Deutschen neben dem Online Shopping (66 Prozent) auch in den Smart-Home-Anwendungen (51 Prozent). Die Smart-Home-Produkte sind größtenteils bekannt, werden allerdings bisher kaum genutzt. Das wird sich laut den Befragten aber zukünftig ändern: Knapp ein Viertel plant die Nutzung in Zukunft.

Die Studie fokussiert sich auf die zentrale Frage, was Onliner tatsächlich unter Digitalisierung verstehen. Welche der neuen digitalen Angebote wie z.B. Streaming oder Smart Home nutzen sie, wo sehen sie in der Zukunft Potential und welche Trends lassen sich daraus ableiten.

Alle Zahlen und weitere Statistiken sind der Studie „Digitale Nutzung in Deutschland 2018“ zu entnehmen, die auf bvdw.org zum Download bereit steht.

Quelle: Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

Impressum

Für den Inhalt der Webseite www.socialmediamix.de ist verantwortlich:

SocialMediaMix

Webseiten-Erstellung | Online-Marketing | Social-Media-Pflege
JAM Mediengruppe Deutschland

Dümpelsmühlstrasse 13
D - 63743 Aschaffenburg


Sag uns "Hallo": +49 (0) 160 - 599 344 5


Telefon: +49 (0) 60 21 - 920 077 7
Telefax: +49 (0) 60 21 - 901 484 1
E-Mail: info@socialmediamix.de

Geschäftsführer: Herr Jörg Müller
Steuer-Nr.: 204/253/30021
USt-IdNr.: DE187710982

© 2018 SocialMediaMix  |  © Videos & Bilder by pixabay.com

HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG & EXTERNE LINKS
Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links").

 

Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.